Zeitleiste 1963 - 1967

1963
1963 - Mehr Diesel!

Bereits im Vorjahr führten Baumaßnahmen zum Neubau der Lokleitung. Nun war die gestiegene Anzahl...

Bereits im Vorjahr führten Baumaßnahmen zum Neubau der Lokleitung. Nun war die gestiegene Anzahl...

1964
1964 - Shit happens Teil II

Das Lokpersonal der Bielefelder 23 081 wird sich unangenehmen Fragen gestellt haben müssen, als am...

Das Lokpersonal der Bielefelder 23 081 wird sich unangenehmen Fragen gestellt haben müssen, als am...

1964 - Der Viadukt wird eingeweiht

Es darf gefeiert werden! Endlich sind die schlimmsten Spuren des Krieges auf der Strecke zumindest teilweise...

Es darf gefeiert werden! Endlich sind die schlimmsten Spuren des Krieges auf der Strecke zumindest teilweise...

1964 - Kilometer 108,0

Der Streckenkilometer 108,0 an der Köln Mindener Eisenbahn - mittig des Bahnbetriebswerks gelegen...

Der Streckenkilometer 108,0 an der Köln Mindener Eisenbahn - mittig des Bahnbetriebswerks gelegen...

1965
1965 - Franco Crosti

Seltsam anmutende Dampflokomotiven bevölkern das heimische Betriebswerk. Gastloks aus dem...

Seltsam anmutende Dampflokomotiven bevölkern das heimische Betriebswerk. Gastloks aus dem...

1965 - Lehrjahre

Drittes Lehrjahr - Die Bahn bildet aus! Nur so lässt die handwerkliche Grundausbildung eines Tages...

Drittes Lehrjahr - Die Bahn bildet aus! Nur so lässt die handwerkliche Grundausbildung eines Tages...

1966
1966 - Ende der Dampfbeheimatung

Zum Zeitpunkt der folgenden Aufnahme ist die Beheimatung von Dampflokomotiven nach 60 Jahren in...

Zum Zeitpunkt der folgenden Aufnahme ist die Beheimatung von Dampflokomotiven nach 60 Jahren in...

1967
1967 - Dampf gibt noch nicht auf!

Die beeindruckende und oft publizierte Aufnahme von Richard Schulz im Rahmen der gemeinsamen...

Die beeindruckende und oft publizierte Aufnahme von Richard Schulz im Rahmen der gemeinsamen...

1967 - Es dampft noch

In Anbetracht des scheidenden Dampflokbetriebs in der Region wird zunehmend der Alltagsbetrieb im...

In Anbetracht des scheidenden Dampflokbetriebs in der Region wird zunehmend der Alltagsbetrieb im...

1967 - In Farbe und bunt

Im Vorbeifahren gelingt Helmut Philipp am 30.07.1967 um exakt 10:20 Uhr diese Aufnahme aus dem...

Im Vorbeifahren gelingt Helmut Philipp am 30.07.1967 um exakt 10:20 Uhr diese Aufnahme aus dem...

1967 - Das letzte Aufgebot

Wir schreiben den 22. August 1967. Viel schöner kann eine historische Aufnahme des Bielefelder...

Wir schreiben den 22. August 1967. Viel schöner kann eine historische Aufnahme des Bielefelder...

1963 - Mehr Diesel!

Bereits im Vorjahr führten Baumaßnahmen zum Neubau der Lokleitung. Nun war die gestiegene Anzahl von in Bielefeld beheimateten Diesellokomotiven der Grund für den Bau zweier Dieseltanks (je 500m³) und eines Heizöltanks mit 150m³ Fassungsvermögen. Vorgelagert befindet sich das Pumpenhaus zur Unterbringung der Pumpen für die Kesselwagenentladung. Die Aufnahmen wurden vom Wasserturm aus aufgenommen und zeigen den Bau der Fundamente.

Fundamente_3 (585x1024)Fundamente_1 (1024x731)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Fundamente_4 (584x1024)

 

 

 

 Fundamente_2 (1024x748)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder: Hans Schabbon

Die nagelneue Marburger V100 2207 ist stellvertretend für den sich abzeichnenden Strukturwandel. Auf der nachfolgenden Aufnahme steht sie im Weichenbereich zu Gleis 65 direkt neben der im Vorjahr neu errichteten Lokleitung. Im Hintergrund sind zwar noch die Kohlekräne zu erkennen, den westlichen Kran hat man jedoch bereits entfernt und durch einen Schienenkran ersetzt.

V100 2207_Jörg Dohslau (1024x679)Bild: Jörg Dohslau

Weitere Baumaßnahmen ergeben sich durch den deutlich verringerten Bedarf von Lokomotivkohle. Der Vorrat an Steinkohle verringert sich auf ein Drittel der ursprünglichen Lagerfläche. Das Gleis 62a endet nun nicht mehr am Schlackekran, sondern wird in das Kohlelager zum Stellwerk hin verlängert. So kann der Schienenkran von dort aus die Bekohlung übernehmen, da der Kohlekran nach Einheitsbauart mittlerweile abgerissen wurde. Durch den Einbau einer Weiche in Gleis 62 entsteht das Gleis 62b zwecks Abstellung der Kesselwagen zur Befüllung der Tanks. Das Gleis 61 wird für den schienengeführten Kohlenkran nicht mehr benötigt und wegen des neuen Tanklagers entsprechend gekürzt. Gegenüber des Wasserturms und am Aufenthaltsgebäude "Sandbunker" entstehen auf jeweils einer Betonfläche neue Tankstellen für die Dieselloks. Bisher wurde ausschließlich im Bereich der ehemaligen Wagenwerkstatt getankt.

Um die Verfügbarkeit der Drehscheibe zu erhöhen, wird diese um einen Druckluftantrieb erweitert. Die Handkurbel als Ersatz für einen ausgefallenen Elektroantrieb ist damit überflüssig.

1963_1 (1024x512)

1964 - Shit happens Teil II

Das Lokpersonal der Bielefelder 23 081 wird sich unangenehmen Fragen gestellt haben müssen, als am 14. April 1964 der entstandene Schaden offensichtlich wurde. 1964-04-14_23 081_Willi Rolf(1024x679)Die komplette Abwesenheit der Drehscheibe im Einschlagbereich führte glücklicherweise nicht zu kostspieligen Schäden an derselben. Ob die Neubau-Dampflok wegen des Vorfalles darüber hinaus nachtragend war, ist nicht überliefert.

 

 1964-04-14_23 081_Willi Rolf_a(1024x656)

 

 

 

 

 

1964-04-14_23 081_Willi Rolf_b(633x1024)

 

 

 

Für die Bergungsaktion war jedenfalls das berühmte "Große Besteck" in Form des 90t Krupp-Ardelt Dampfkranes aus Essen vonnöten.

Nach längerer Beratung vor Ort entschied man sich zu der gezeigten Art des Kran- Anschlagens, den heutige Zeitgenossen recht schnell ebenfalls als Anschlag auf die körperliche Unversehrheit der zu hebenen Lok titulieren - und sei es nur bei einer Köf II.

Sicherlich hätte es auch damals andere Möglichkeiten gegeben, doch offensichtlich haben die Puffer nebst Rahmen der Aktion widerstanden.

Die Lok wurde danach vom 22.04. bis zum 19.05.1964 im AW Nied einer L2-Untersuchung unterzogen und dann wieder zum Dienst freigegeben.

Fotos: Willi Rolf

1964 - Der Viadukt wird eingeweiht

Es darf gefeiert werden! Endlich sind die schlimmsten Spuren des Krieges auf der Strecke zumindest teilweise getilgt. Die Gummibahn wird nicht mehr benötigt, der Personenzugverkehr kann endlich wieder über den Schildescher Viadukt geführt werden. Auch wenn das Geld nicht für einen richtigen Wiederaufbau gereicht hat... es waren weitaus schlimmere Lösung bis zu einem mit einem Straßentunnel versehenen Deich im Gespräch.

So jedoch kann sich die Werkmannschaft vor der festlich geschmückten V100 2066 am 03. Juni 1964 mit guter Laune zum Gruppenbild versammeln.

1964-06 03_V100 2066_Willi Rolf (1024x654)Foto: Willi Rolf

1964 - Kilometer 108,0

Der Streckenkilometer 108,0 an der Köln Mindener Eisenbahn - mittig des Bahnbetriebswerks gelegen - war und ist seit jeher ein perfekter Standort für entsprechende Aufnahmen an der Strecke.

Von links rauscht die Mindener 23 101 ihrem Ziel entgegen.

1964_23 101_Minden_Dobslaw (1024x648)Nachdem die Hammer V200 072 das Stellwerk "Bvo" und die folgende Kurve passiert hat, kommt der Bielefelder Hbf in Sicht. Da kann man dann schon mal langsam Leistung runterschalten.... was auf der Aufnahme allerdings nicht so ausschaut, wenn man die Abgasfahne betrachtet. Da will wohl jemand dem Fotografen imponieren....

1964_V200 072_Hamm_Dobslaw (1024x639)Fotos: Dobslaw

 

1965 - Franco Crosti

Seltsam anmutende Dampflokomotiven bevölkern das heimische Betriebswerk. Gastloks aus dem niedersächsischen Kirchweyhe nutzen die Drehscheibe zum Drehen und die Lokbehandlungsanlagen zur Restaurierung.

Es sind sogenannte Franco Crosti Loks der DB-Baureihe 50.40. Die Besonderheit ist ein zweiter Vorwärmkessel unterhalb des Dampfkessels, verbunden mit einem Abgasstutzen auf der Heizerseite. Das geniale Konzept scheitert leider an den damals zur Verfügung stehenden Materialien und führt zu erheblichen Korrosionsschäden, welche die Kohleeinsparung von bis zu 20% zunichte macht. Die Verschlußklappen des Kohletenders bleiben üblicherweise eher geöffnet als geschlossen, da sich die Mechanik doch als rechts anfällig erweist.

Die folgende Aufnahme zeigt 50 4025 vor dem ehemaligen Schuppentor 22, welches zugemauert wurde, um Platz für Diesellokteile zu schaffen.

1965_50 4025_Grundmann_2 (1024x662)Die zweite Lokomotive aus Kirchweyhe, die 50 4028, zeigt sich auf Gleis 62a am Sandbunker-Gebäude. Eigentlich hat diese Lok dort nichts verloren, da das Gleis üblicherweise für den Bekohlungskran, die Anlieferung von Steinkohle oder zur Abfuhr von Schlacke und Lösche genutzt wird. Aber es war wohl grad ein Plätzchen frei.

1965_50 4028_Grundmann_1 (1024x665)Fotos: Grundmann

Seite 1 von 3

Mitglieder Login

  

  

Information & Buchung

fahrten@bielefelder-eisenbahnfreunde.de

Tel: 05 21 / 48 89 66 68

Mobil / Whatsapp: 01 51 / 64 69 44 56

Falls Sie niemanden erreichen, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht und wir melden uns umgehend zurück.